"Frühjahrsputz" am Horbachsee

Am 14. März stand der erste Arbeitseinsatz der Angelsportgemeinschaft Ettlingen e.V. (ASG) der neuen Angelsaison auf dem Plan: Zusammen mit der Berufsfischerei Siegel aus Karlsruhe Knielingen wurde eine bestandsregulierende Elektrobefischung des Horbachsees durchgeführt.

Der Horbachsee auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände in Ettlingen bietet durch seine Gewässerstruktur gute Voraussetzungen für die Fortpflanzung seiner Seebewohner. Das massive Zufüttern (Enten füttern) von Spaziergängern und die Tatsache, dass der See nicht beangelt wird, führen zu einem massiven Überbestand vor allem von Weissfischen, wie Rotauge und Rotfedern. Dies beeinträchtigt auf lange Sicht die Wasserqualität.

Um diese Abwärtsspirale zu durchbrechen führt die ASG Ettlingen alle drei Jahre Bestandsregulierungen durch. Hierbei wird ein Großteil der Fische dem See entnommen. Eingesetzte Jungzander halten durch ihre Jagd auf die Weissfische deren Bestände niedrig. „Der Besatz mit kleinen Zandern in den letzten Jahren hat sich als sehr erfolgreich herausgestellt“, sagen die ASG-Gewässerwarte Nicky Lauinger und Dirk Meier. Der Zander laicht im Horbachsee sehr gut ab. Die gefangenen Jungzander zwischen 10 und 25 Zentimeter wurden deshalb nach der Befischungsaktion wieder in den See zurückgesetzt. Einige wenige einjährige Karpfen wurden ebenfalls entdeckt. Offenbar haben jetzt auch Karpfen erstmalig erfolgreich abgelaicht.

Alles in allem hat sich gezeigt, dass der Horbachsee eine starke Fischpopulation hat, die regulierenden Maßnahmen der ASG Ettlingen e.V. der letzten Jahre sich bewähren und das Gewässer und seine Bewohner langfristig schützen.

Nochmals vielen Dank an alle fleisigen Helfer.

Vereinskalender

M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28