Bericht JHV 2019

Angelsportgemeinschaft Ettlingen e. V. Jahreshauptversammlung

 

25.Januar 2019

„ Der Badener“ Sportgaststätte Ettlingen -Bruchhausen

Versammlungsleiter: 2. Vorstand Dominik Clemens

Protokollführer: Schriftführer Egon Kleins

 

 

 

Die Tagesordnungspunkte waren alle mit der ergangenen schriftlichen Einladung vom 17.11.2018 angekündigt.

Die Versammlung wurde satzungsgemäß mit schriftl. Einladung  am 17.11.2018 einberufen.

Es waren 33 stimmberechtigte Mitglieder anwesend, somit stand die Beschlussfähigkeit fest.

 

Anträge wurden keine gestellt.

 

Die Versammlung wurde nach Einhaltung einer Wartezeit von 15.00 Minuten um 20:17 Uhr vom 2.Vorstand Dominik Clemens eröffnet.

 

Tagesordnungspunkt 1 Begrüßung durch den 2. Vorstand Dominik Clemens

 

Der Vorstand begrüßte Ehrenvorstand Dieter Wenz und alle erschienen Mitglieder und Ehrenmitglieder. Im Anschluss daran erfolgte eine Erläuterung zu einem fehlenden Punt auf der Tagesordnung. Es ging um die Änderung des Jugendbeitrages. Der bisher in drei Varianten bestehende Jugendbeitrag soll auf einen Jugendbeitrag in Höhe von Euro 30,00 geändert werden. Mit diesem Beitrag dürfen dann alle Jugendlichen 2 Ruten fischen, nach bestandener Fischerprüfung. Durch eine einstimmige Abstimmung sollte dieser Punkt in die Tagesordnung aufgenommen werden. Die Abstimmung erfolgte einstimmig, alle 33 Anwesenden stimmten mit ja.

 

Bei dieser Gelegenheit wurde auch gleich der Wahlleiter für die bevorstehenden Vorstandwahlen gewählt. Alle Anwesenden stimmten für Stefan Karbstein mit ja.

 

Sodann bat 2. Vorstand Dominik Clemens alle Anwesenden sich zur Totenehrung zu erheben.

 

Nach der Totenehrung berichtete der Vorstand über die Ereignisse des Jahres 2018.

 

Die Turbulenzen begannen mit dem unerwarteten Rücktritt unseres 1.  Vorstandes.

 

Die Erkundigungen beim AG Mannheim ergaben, dass die verbleibenden Vorstandsmitglieder den Verein auch ohne 1. Vorstand führen können.

Dies haben diese auch mit hervorragender Leistung getan und bewältigt.

 

Zur besonderen Erwähnung kam auch der Karfreitagsfischverkauf. Ist dies doch die wichtigste Einnahmequelle des Vereins. Dominik Clemens dankte allen Mitgliedern für ihren Einsatz. Ein besonderer Dank und je eine Flasche Wein ging an Jürgen Schönwald, für den Bau eines neuen Räucherofens.

 

Für viel Einsatz sorgte auch das Thema Datenschutz. Hier wurden die wichtigsten Dinge in einem kurzen Abriss wieder gegeben. Bei Fragen kann sich jedes Mitglied an die Vorstandschaft wenden.

In diesem Zusammenhang wurde auch unsere Homepage erneuert und zu einem neuen Provider gewechselt. Hier hat sich besonders unser Mitglied Wendland hervor getan, was ihm einem besonderen Dank und eine Flasche Wein einbrachte.

 

Zur Sprache kam nun das große Thema „ neue Küche Vereinsheim „.

Die Küche wurde den neuesten Hygienevorschriften nach geplant. Der Einbau wird ab 18.02.2019 erfolgen. Dieser Termin war nur einzuhalten, weil die Familie Glück mit viel Einsatz die Vorarbeiten, wie z.B. Trockenbau mit Bravour gemeistert haben.

Am Karfreitag soll die Küche einsatzbereit sein. Die genauen Ausgaben wird der Kassier noch bekannt geben. Der in der Versammlung 2018 durch Abstimmung genehmigte Betrag in Höhe von Euro 15.000,- wird eingehalten.

 

Berichtet wurde auch über unseren Event in Sessenheim 2018. Das Fischen war zwar schwierig, aber alle hatten viel Spaß.

 

Dominik Clemens sprach nun das zweite Fest des Vereins an.

Eine Teilnahme am Dorffest in Bruchhausen wird es nicht geben, da wir hier genauso Probleme hätten das Personal zu stellen, wie am Marktfest.

Geplant ist ein Versuch zusammen mit dem Restaurant Seelig ein Sommerfest zu veranstalten. Genaueres wird durch die Vorstandschaft rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Ein weiteres brisantes Thema, welches mit großem Interesse der Mitglieder diskutiert wurde, war der Hurstsee.

Hierzu gab der Vorstand des Malscher Angelvereins eine umfassende Erklärung.

Bis zur Neuverpachtung durch die Stadt Ettlingen an unsere Vereine, wird alles so gehandhabt wie bisher. Werden unsere Vorstellungen der Neuverpachtung erfüllt, wird das Befischen für beide Vereine viel einfacher werden. Es wird ein Zugewinn für die ASG Ettlingen sein.

 

Dominik Clemens erinnerte alle Mitglieder an die Bekanntgabe ihrer email Adressen und übergab das Wort an unseren Kassier.

 

 

Tagesordnungspunkt 2 Bericht des Kassenwartes

 

Thomas Schleicher unser Kassenwart gab einen nüchternen, klaren und professionellen Bericht zur finanziellen Lage des Vereins.

 

Bei Fragen zu den Zahlen wendet Euch bitte direkt an unseren Kassierer, da wir hier an dieser Stelle die Zahlen nicht veröffentlichen.

 

Direkte Fragen zu diesem Bericht gab es nicht.

 

Dominik Clemens bedankte sich bei unserem Kassenwart und gab das Wort an Markus Glück in seiner Eigenschaft als Kassenprüfer

 

 

Tagesordnungspunkt 3 Bericht der Kassenprüfer

 

Als Sprecher der beiden Kassenprüfer Markus Glück und Nicky Lauinger bescheinigte Markus Glück unserem Kassenwart eine hervorragende Arbeit und sprach ein großes Lob aus. Zur besonderen Erwähnung kam auch die außerordentliche Gastfreundschaft unseres Kassier Thomas Schleicher.

 

 

 

 

Tagesordnungspunkt 4 Bericht des Gewässerwartes

 

Gewässerwart Stefan Jantzen überbrachte einen durchweg positiven Bericht für 2018 in dem alle durchgeführten Aktionen erwähnt wurden. Wobei ein Punkt gar nicht positiv war, auf den am Ende des Berichtes noch eingegangen wird.

 

Die Putzaktionen an den verschieden Vereinsgewässern verliefen durch  die zahlreiche Mithilfe unserer Mitglieder  alle sehr erfolgreich.

Aufgefallen war hier bei der Putzaktion Alb Bad Herrenalb, dass hier eine starke Verschmutzung der Alb durch Kunstoffen, Teppichresten und anderen diversen Abfällen aufgefallen ist. In kürzester Zeit war der Anhänger voll.

 

Ein Lob ging an die Stadt Ettlingen, welche auch bei kurzfristig angesetzten Putzaktionen an der Alb Ettlingen, immer sofort zur Mithilfe bei der Beseitigung der Abfälle bereit war.

Zwei Pachtverträge wurden verlängert dies sind die Alb Stadtgebiet und die Alb 1. Pachten blieben gleich. Zur Verlängerung steht an die Alb 2.

Durch die gute Zusammenarbeit des ASG mit dem Regierungspräsidium ist auch hier mit einer Verlängerung zu rechnen.

 

Negativ wie jedes Jahr, ist die Bereitschaft unsere Vereinsmitglieder die Fanglisten für das laufende Jahr bis spätestens zum 30.11des Jahrs abzugeben.

 

Stefan Jantzen fordert mit Nachdruck, dass dieses unverständliche Verhalten unserer Mitglieder dringend abgestellt werden muss. Es sind hier Termine durch die Vorstandschaft gegenüber dem Landesfischereiamt einzuhalten.

 

Unser zweiter Gewässerwart Christian Jung berichtete unter anderem über die Zustände an der Alb 2 und gab einen Einblick über die Situation der Überstiege.

Zwei Überstiege sind in Fertigstellung und sollen 2019 noch gestellt werden.

 

Dominik Clemens dankte unseren Gewässerwarten und übergab das Wort an André Tiefenthäler, Jugendwart der ASG.

 

 

Tagesordnungspunkt 5 Bericht des Jugendwartes

 

Als Sprecher der Jugendwarte berichtete André Tiefenthäler über die vielfältigen Aktionen die mit der Jugend durchgeführt wurden

 

Unsere Jugendwarte betreuten im Jahr 2018 insgesamt 21 Jugendliche, davon 12 mit erfolgreich abgelegter Fischerprüfung.

 

Auf das Jahr 2018 berechnet fand alle 4 Wochen eine durch die Jugendwarte geplante und betreute  Veranstaltung mit Jugendlichen statt.

 

Besonders hervorgehoben  wurden

 

        im März Gerätekunde

        Karfreitag Kuchenverkauf

        Juni Fiederevent mit Zielwerfen

        Sonnenbarsch Cup

        Nachtangeln

        Hegefischen in Malsch von sechs Mannschaften dritter geworden

        im Oktober Drop Shot auf Barsch

        und natürlich eine super schöne Weihnachtsfeier

 

Die Jugendlichen wurden ausgestattet mit T-Shirt´s .

 

Zur Wiederholung geplant ist für das Jahr 2019 am Karfreitagsfischverkauf

ein Kaffee- und Kuchenstand.

 

Dominik Clemens sprach einen besonderen Dank an unsere Jugendwarte aus, wünschte viel Erfolg für das Jahr 2019.

 

 

Tagesordnungspunkt 6 Bericht der Fischereiaufsicht

 

Hier berichtete unser 2. Vorstand Dominik Clemens, dass für das Jahr 2018 vier bis fünf Fischereiaufseher neu bestellt wurden. Er verwies darauf, dass trotzdem jedes Mitglied das Recht und die Pflicht hat, auf unsere Gewässer und das Verhalten unserer Fischer zu achten.

 

Das Jahr verlief ohne besondere Vorkommnisse. Das dies auch in Zukunft so bleibt,

sollten alle Mitglieder dafür Sorge tragen, dass die Sauberkeit in unserer Hütte gewährleistet bleibt. Unbedingt einzuhalten sind

 

        den Restmüll immer mitzunehmen. Nicht liegen oder stehen lassen.

        Haken und andere Angelutensilien vom Boden entfernen.

        Keine Fische auf dem Tisch schuppen

        Das Alugeschirr aus der Feuerstelle entfernen

        Brennholz sollte auch Brennholz sein und keine Holzabfälle, bitte auf Größe   

achten und Lack oder andere Rückstände

        Es ist eine Feuerstelle und keine Entsorgungsstelle

 

Für das Jahr 2019 kündigte Dominik Clemens mehr Kontrollen am Wasser an.

 

 

Tagesordnungspunkt 7 Ehrungen

 

Für besondere Leistungen und Vereinszugehörigkeit wurden folgende Personen geehrt.

In Stellvertretung für alle Rentner, obwohl keine Pflicht zur Arbeit besteht wurden geehrt:

Helfried Tiefenthäler, Rolf Harnapp und Günter Weber.

Unser Mitglied Daniel Pensky für am meisten abgeleistete Arbeitsstunden ( 18 Stunden ).

Ein großes Lob ging an die Jugendabteilung mit 70 abgeleisteten Arbeitsstunden.

 

Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt - 10 Jahre, 15 Jahr, und 25 Jahre und 30 Jahre- da wir leider noch nicht von allen Mitglieder die Datenschutzerklärung unterschreiben zurück haben, bitten wir um Verständnis, dass wir hier an dieser Stelle keine Namen veröffentlichen.

 

 

 

Dominik Clemens bedankte sich bei allen Geehrten, mit Weinpräsenten, Geschenkkörben und Medaillien.

 

Tagesordnungspunkt 8 Sonstiges

 

Unter diesem Punkt wurde die Abstimmung zur Änderung der Jugendbeiträge durchgeführt. Die Abstimmung erfolgte einstimmig und somit wird der Jugendbeitrag ab dem Jahr 2020 auf Euro 30,00 festgelegt.

 

Eine weitere Frage war, wann der Verein gegründet wurde. Die Gründung war 1979.

 

 

 

 

Tagesordnungspunkt 9 Entlastung der Vorstandschaft

 

Als Vertreter der Mitglieder beantragte Stefan Karbstein die Entlastung der Vorstandschaft durch direkte Abstimmung.

 

        33 Stimmen für die Entlastung

         0 Stimmen dagegen

         keine Enthaltungen.

 

Somit war die Entlastung der Vorstandschaft einstimmig angenommen.

 

 

Tagesordnungspunkt 10 Neuwahlen der Vorstandschaft

 

Es stand die gesamte Vorstandschaft zur Wahl.

Der zuvor gewählte Wahlleiter Stefan Karbstein lies darüber abstimmen, ob eine offene oder geheime Wahl durchgeführt werden soll.

Alle 33 Anwesenden stimmten einer offenen Wahl zu.

 

Auf die Frage ob es aus dem Kreis der Anwesenden Vorschläge gibt, gab es keine Vorschläge.

Die Vorschläge wurden aus der ausscheidenden Vorstandschaft erbracht.

 

Vorgeschlagen als erster Vorstand wurde Dominik Clemens. Er bejahte die Frage des Wahlleiters, ob er für diese Amt kandidieren möchte, mit ja.

Dominik Clemens wurde einstimmig mit 33 Stimmen gewählt.

 

Vorgeschlagen als zweiter Vorstand wurde Markus Glück. Auch bejahte die Frage, ob er dieses Amt ausüben möchte mit ja.

Markus Glück wurde mit 32 ja Stimmen und einer Enthaltung gewählt.

 

Als Kassier stellte sich Thomas Schleicher als Amtsinhaber für eine weitere Amtszeit zur Verfügung. Thomas Schleicher wurde einstimmig gewählt.

 

Egon Kleins als amtierender Schriftführer stellte sich nicht mehr zur Wahl. Vorgeschlagen zur Wahl wurde Matthias Messemer. Auch er beantwortete die Frage nach seiner Bereitschaft mit ja. Matthias Messemer wurde einstimmig gewählt.

 

Der amtierende Gewässerwart Stefan Jantzen stellte sich für eine weitere Wahl zur Verfügung. Auch er wurde einstimmig gewählt.

 

 

Neu gewählt werden musste ein Gerätewart, da dieses Amt vakant war. Vorgeschlagen wurde Daniel Pensky. Die Frage ob er dieses Amt ausüben möchte, beantwortete er mit ja und wurde einstimmig gewählt.

 

Als Kassenprüfer stellten sich Günter Weber und Florian Schimmel zur Verfügung.

Beide wurden einstimmig gewählt.

 

Stefan Karbstein bedankte sich bei allen Gewählten und Anwesenden für die durchgeführten Wahlen.

 

 

Dominik Clemens bedankte sich beim Wahlleiter für die durchgeführten Wahlen.

 

Ein Dank für seine geleistete Arbeit als Schriftführer und ein Geschenkkorb überreichte Dominik Clemens an Egon Kleins.

 

Egon Kleins bedankt sich bei Dominik Clemens und den anderen Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit und wünschte ihnen viel Erfolg für die nächsten Jahre.

 

Um 22:17 Uhr schloss Dominik Clemens die Versammlung mit einem Dank an alle Anwesenden für die rege Teilnahme.

Vereinskalender

M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28