Bericht Jahreshauptversammlung 2021 für 2020

Am Freitag, 03.09.2021 fand die nachgeholte Jahreshauptversammlung für das Jahr 2020, im Biergarten des Restaurants „seelig“ am Buchtzigsee statt.

Der amtierende 1. Vorstand Dominik Clemens eröffnete die Versammlung pünktlich und begrüßte die anwesenden Vereins- und Verwaltungsmitglieder im Garten des Restaurants „Seelig“ am Buchtzigsee unter Einhaltung der gebotenen Corona-Regeln. Bei der Geschäftsstelle waren keine weiteren Anträge zur Tagesordnung eingegangen, die Beschlussfähigkeit der Versammlung wurde festgestellt.

Anschließend gab er einen Rückblick auf das Jahr 2020. Dieser fiel diesmal äußerst kurz aus, da aufgrund der Pandemie-Situation im Jahr 2020 nahezu keine Vereinsaktivitäten stattfanden. Der traditionelle Fischverkauf am Karfreitag musste abgesagt werden, die Organisation von Arbeitseinsätzen unter Berücksichtigung des Schutzes von Mitgliedern und Verwaltung stellte die einzige Aktivität dar.

Er bat dabei eindringlich um Einhaltung der Frist zur Anmeldung für die Arbeitseinsätze um diese unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Regeln planbar zu machen.

Ebenso wies er deutlich darauf hin, dass jedes Mitglied den Kontakt zur Verwaltung suchen darf, wenn er/sie nicht an den vorgegebenen Terminen der Arbeitseinsätze teilnehmen kann, um gemeinsam alternative Optionen zur Ableistung der Arbeitsstunden zu suchen.

Anschließend stellte Kassier Thomas Schleicher die finanzielle Situation mit einer Aufschlüsselung sämtlicher Einnahmen & Ausgaben des Vereins detailliert dar. Auch hier machte sich der Ausfall des Fischverkaufs vom Karfreitag auf der Einnahmenseite deutlich bemerkbar. Die Kassenprüfer bestätigten daraufhin die von Ihnen durchgeführte Prüfung und lobte die tadellose und akribische Führung des Kassenbuchs in dem sämtliche Buchungsvorgänge ordnungsgemäß und einwandfrei protokolliert sind.

Es folgte der Bericht unseres Gewässerwartes Stefan Jantzen. Dabei legte er umfangreich die Fangstatistiken aus dem Jahre 2020 vor. Verwunderlich war dabei, dass trotz der exponierten Möglichkeit die unser schönes Hobby in der besonderen gesellschaftlichen Situation des Vorjahres bietet kein signifikanter Anstieg der Angeltage an den Gewässern zu verzeichnen war. Ebenso wies er in seinem Bericht auf im Albtal aufgefundene „Nachtschnüre“ am Gewässer hin und appellierte in diesem Zuge an die Mitglieder die Gewässer aufmerksam zu beobachten und solche Straftaten gegebenenfalls zu melden!

 

Der Bericht unseres Jugendwartes André Tiefenthäler fiel leider ebenso kurz aus. Lediglich im kleinen Zeitfenster der Lockerungen der Pandemiebeschränkungen konnten zwei Termine zum gemeinsamen Fischen unter Einhaltung der gebotenen Corona-Regeln stattfinden. Diese Termine waren jedoch gut besucht. Dies zeigt, dass es die Jugend in Zeiten der besonderen Beschränkungen weiterhin gerne in die Natur zieht und sie die Möglichkeiten zur Gemeinschaft gerne nutzen.

Der Bericht der Fischereiaufsicht deckt sich inhaltlich mit den Bereits vom Gewässerwart berichteten „Nachtschnüren“. Hier wies unser 1. Vorstand Dominik Clemens deutlich darauf hin, dass man sich beim Antreffen von eventuell unbekannten/ potentiell nicht dem Verein angehörenden Anglern am Wasser nie selbst in Gefahr begeben soll sondern ggf. die Polizei verständigen sollte.

Die folgende Entlastung der Verwaltung wurde von Stefan Karbstein ohne Gegenstimme oder Enthaltung positiv durchgeführt. Im Anschluss daran standen die Neuwahlen auf dem Programm, als Wahlleiter wurde hierfür ebenfalls Stefan Karbstein vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

Bei den durchgeführten Wahlen wurde die neue geschäftsführende Verwaltung einstimmig gewählt: 1. Vorstand: Dominik Clemens, 2. Vorstand: Markus Glück, Kassier: Thomas Schleicher, Schriftführer: Sebastian Schimmel und Gewässerwart: Florian Schimmel.

Es folgte die Ernennung der Geräte- und Jugendwarte. Hier werden S. Penski und M. Baumann weiterhin als Gerätewarte fungieren, André Tiefenthäler und Tilmann Wendland werden weiterhin die Ämter der Jugendwarte ausführen.

Als neue Kassenprüfer stellten sich Egon Kleins und Günter Weber für die nächsten 2 Jahre zur Verfügung und wurden ebenfalls einstimmig gewählt.

Im Anschluss erfolgte die Ehrung der langjährigen Mitglieder für das abgelaufene Jahr 2020 sowie die Nachholung der versäumten Ehrungen der Jahreshauptversammlung 2020.

Nach den Unstimmigkeiten bei den Ehrungen der JHV 2019 wird die Ehrung der Mitglieder für 40jährige Mitgliedschaft und Gründungsmitglieder bei einem Essen nachgeholt, nähere Informationen erfolgen direkt an die beteiligten Mitglieder.

Unter dem letzten Tagesordnungspunkt Sonstiges wurden noch diverse Themen diskutiert, ehe vom neuen 1. Vorstand Dominik Clemens die Versammlung ordnungsgemäß geschlossen wurde.

Die ASG Ettlingen e.V. wünscht ihren Mitgliedern weiterhin viel Gesundheit und hofft, die Jahreshauptversammlung 2021 wieder im gewohnten Rahmen durchführen zu können.

Vereinskalender

M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31